In wenigen Phasen zu mehr Energie und Vitalität

Für Infos auf das Bild klicken – Vital99plus*

Gegen Sylvester zu geht es zumeist stressig zu. Eine Vielzahl Frauen reagieren zu dieser Gelegenheit mit Problemen beim Schlafen auf die beruflichen und persönlichen Ansprüche. Außerdem schlaucht das häufig labile Wetter das Körpereigenes Abwehrsystem. Betroffene fühlen sich oftmals über mehrere Wochen verschlafen und kaputt. Dann reichen selbst die Tage von Freitag bis Sonntag zur Erholung nicht mehr aus. Wer über einen längeren Zeitraum verbraucht ist, sollte auch an eine Übersäuerung als vorstellbare Grund denken. Ernährungsfachleute weisen darauf hin, dass nicht nur anhaltender Stress, sondern auch proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Käse, aber auch Konditorbackwaren und Erfrischungsgetränkes zu einer Übersäuerung im Organismus führen können. Lagert sich Saure Lösung ab, funktioniert der Energiemetabolismus nicht mehr korrekt. Das macht sich oftmals durch Nervosität, happernder Aufmerksamkeitsfähigkeit und erhöhte Belastungsempfindlichkeit bemerkbar.

 

Den Corpus entsäuern und basische Nahrungsmittel zu sich nehmen

Fachleuten raten zuerst dazu, die Entsäuerung dreißig Tage lang aktiv mit basenhaltige Mineralstoffmittel wie z. B. Basica (Arzneiausgabe) zu flankieren. Denn die enthaltenen basischen Mineralstoffe und Oligoelemente können übrig gebliebene Saure Lösung unschädlich machen und das Säure-Basen-Gleichgewicht stabilisieren. So wird der Energiestoffwechsel unterstützt und es wird für mehr Kraft und neue Leistungskraft gesorgt. Im zweiten Schritt sollte man basenreichen Nahrungsmitteln während der Entsäuerungskur den Vorrang geben. Unter basica.de kann mit einem dedizierten Säure-Basen-Rechner ermittelt werden, wie reichaltig an Basen oder säurereich die Esswaren sind, die man tagtäglich verzehrt.

 

Den Stoffwechsel anknipsen

In der dritten Phase kann durch turnusmäßige physischer Aktivität und zufriedenstellende Flüssigkeitszufuhr der Metabolismus aktiviert werden. Zusätzlich bleibt der Kreislauf in Schwung, das sorgt für gute Stimmung. (djd).

 

Drei Initiativen zu neuer Tatkraft

(djd). Die gleichmäßige Einnahme basisch wirkender Mineralstoffe ist die erste Stufe der Energiekur. Der Korpus wird so von übergebliebener Säure befreit und die Säure Basen Ausgewogenheit wieder hergestellt. Im zweiten Abschnitt bringt man den Metabolismus mit Langlauf, Fahrrad fahren oder straffen Wanderungen auf Trab. Hektik kann mit Tai Chi, Bücher lesen und Atemübungen gesenkt werden. Das zu sich nehmen von 2 Flaschen stilles Wasser pro Tag hilft, Säure über die Nieren auszuführen. Im dritten Abschnitt  wird auf eine viele basische Stoffe enthaltende Ernährung umgestellt. Empfehlungen dazu gibt es unter basica.de .

 

 

…………………………….

 

Wer will das nicht – sich fit, vital und voller Energie fühlen? Im Alltag wird immer mehr Leistungsfähigkeit erwartet. Frau und Mann sollen Familie und Beruf locker unter einen Hut bringen und auch noch sportlich und attraktiv aussehen. Viele Menschen sind stattdessen erschöpft und gestresst. Wenn Sie zu denen gehören, die ein schlechtes Gewissen haben, weil sich aus Mangel an freier Zeit eine ungesunde Lebensweise eingeschlichen hat und Sie sich abends beim besten Willen nicht mehr zu sportlichen Aktivitäten aufraffen können, dann kann ich Ihnen weiterhelfen.

Wenn unser Körper ein ganzes Leben lang fit, vital und attraktiv bleiben soll, dann sollten wir uns um ihn kümmern. Lassen Sie sich zeigen wie auch Sie auf ganz natürliche Weise vitaler, energiegeladener, leistungsfähiger und resistenter gegen Stress werden können.

Nutzen Sie das Kontaktformular. Sie erhalten eine persönliche Antwort per E-mail.

 

 

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Nach der Beantwortung Ihrer Nachricht werden Ihre Daten bei uns gelöscht. Alle Infos zum Schutz und der Verwendung von persönlichen Daten finden Sie auf der Seite (DSGVO Datenschutzerklärung)

 

 

…………………………

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.