Ausgewogene Kost trägt maßgeblich zur Lebensqualität von Senioren bei

Nutzen Sie das Kontaktformular unter dem Beitrag

„Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks“, sagte schon der französische Meisterkoch Georges Auguste Escoffier. Denn Essen ist weit mehr als nur Nahrungsaufnahme, es ist auch ein Teil der Lebensqualität – gerade mit zunehmendem Alter. Doch Senioren klagen häufiger über Appetitlosigkeit, denn mit der Zeit nimmt die Wahrnehmung des Geschmacks deutlich ab. Dabei tragen Geschmack und Geruch der Speisen maßgeblich zum Genuss des Essens bei.

 

Gemeinsam schmeckt’ s besser

Doch auch wenn Senioren insgesamt weniger Energie benötigen, bleibt der Bedarf an lebensnotwendigen Nährstoffen bestehen, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. In den bundesweit 41 Senioren-Wohnparks ist man sich der Bedeutung einer gesunden Ernährung im Alter bewusst. Die Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zur Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen werden umgesetzt. Deshalb werden in den Einrichtungen alle Mahlzeiten in hauseigenen Küchen frisch zubereitet. Das vielfältige und gesunde Angebot berücksichtigt neben Diät- und Schonkost auch persönliche Wünsche der Senioren und ist auf bestimmte Beeinträchtigungen im Alter, wie etwa eine träge Verdauung oder Schwierigkeiten beim Kauen durch Zahnverlust oder Prothesen, eingestellt. In vielen Häusern werden zudem ayurvedisches Essen und Menüs mit ayurvedischen Einflüssen angeboten. Und nicht zuletzt bewahrheitet sich in den liebevoll gedeckten Speiseräumen das alte Sprichwort „gemeinsam schmeckt’ s besser“. Aus der gemeinsamen Mahlzeit wird damit schnell ein geselliges Beisammensein. Weitere Informationen sowie eine Übersicht über alle Häuser gibt es unter www.senioren-wohnpark.de. Unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-4747202 kann man sich montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr unverbindlich beraten lassen.

 

Jeder Einzelne zählt

Die Pflegefach- und Betreuungskräfte in den Senioren-Wohnparks verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, in dessen Mittelpunkt der Mensch mit seinen jeweiligen körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnissen steht. Neben der pflegerischen und therapeutischen Begleitung tragen die persönliche Ansprache, Aktivitäten im Rahmen des Möglichen, kleine Wohneinheiten und die ausgewogene Ernährung dazu bei, dass die Bewohner ihren Lebensabend so angenehm wie möglich verbringen können. (djd).

 

Über die Senioren-Wohnparks

(djd). Seniorengerecht und mit hochwertiger Ausstattung – so präsentieren sich beispielsweise die Senioren-Wohnparks der MK-Kliniken AG, die seit weit mehr als 30 Jahren in bundesweit 41 Einrichtungen für eine hohe Qualität der Pflege stehen. In den Häusern gibt es eigene Wohnbereiche für Bewohner mit Demenz, Multiple Sklerose oder Menschen im Wachkoma. Für gehobene Ansprüche stehen zudem an einigen Standorten sogenannte Komfortetagen zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es unter www.senioren-wohnpark.de.

 

 

…………………………….

 

Senioren haben Zeit und Muße um die Welt zu entdecken. Viele träumen davon wenn der Ruhestand kommt endlich die Welt bereisen zu können. Für einen Großteil der zukünftigen Rentner kann sich dieser Traum schnell in ein Luftschloss verwandeln, wenn die Rente in Zukunft kleiner ausfällt als erhofft. So manche Rentenfonds, Versicherungen, Banken jonglieren mit den Einlagen und niemand weiß sicher was in Zukunft ausbezahlt wird.

Es wird immer wichtiger selbst vorzubeugen und mehrere Standbeine zu haben, damit im Alter nicht plötzlich eine riesengroße Kapitallücke klafft und der gewohnte Lebensstandard massiv zurückgeschraubt werden muss. Viele Fünfziger und junge Senioren interessieren sich immer mehr für den Aufbau eines „residualen Einkommens“, damit in 10 Jahren aus einer fröhlichen Erlebnisreise keine mühsame Überlebensreise wird. Das Geld beginnt nicht erst mit 67, nach jahrzehntelangem Einzahlen, zu fließen, sondern schon in „jungen Jahren“. Es ist (fast) nie zu spät sich darüber zu informieren um damit starten zu können.

Wenn Sie das Thema interessiert und Sie wissen möchten wie man ohne Eigenkapital, finanzielles Risiko, finanzielle Verpflichtungen, Verkaufen oder „Klinkenputzen“ ein interessantes Zusatzeinkommen („Rente?“) aufbauen kann, dann nutzen Sie das Kontaktformular  um mir zu schreiben. Ich zeige Ihnen gerne wie es gehen kann … und das vollkommen ohne jegliche Verpflichtungen Ihrerseits.

 

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Nach der Beantwortung Ihrer Nachricht werden Ihre Daten bei uns gelöscht. Alle Infos zum Schutz und der Verwendung von persönlichen Daten finden Sie auf der Seite (DSGVO Datenschutzerklärung)

 

 

…………………………

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.