Kann Übersäuerung antriebslos machen?

In der dunklen Jahreszeit fühlen sich viele Menschen müde und erschöpft – Kälte und Lichtmangel zehren an den Kräften. Nach Expertenschätzungen leiden 40 Prozent der Deutschen unter dem saisonalen Energietief. Das Immunsystem ist jetzt angreifbarer, Erkältungen sind auf dem Vormarsch. Wer fit bleiben möchte, sollte jetzt besonders auf sich achten und zusätzliche Energie tanken.

 

Übersäuerung kann antriebslos machen

Die allgemeine Vitaminversorgung geht in der dunklen Jahreszeit zurück. Statt Obst, Gemüse und Salat landet immer häufiger Deftiges auf dem Teller, Lebkuchen und andere Süßigkeiten gehören jetzt ebenfalls zum unverzichtbaren Verwöhnprogramm gemütlicher Fernsehabende. Die tendenziell eher schwere Kost kann zu einem Defizit an basischen Mineralstoffen führen und eine ernährungsbedingte Übersäuerung nach sich ziehen. Dabei lagert sich überschüssige Säure im Körper ab. Die Folgen sind erhöhte Stressempfindlichkeit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit und nachlassende Konzentration – typische Anzeichen eines sogenannten Winterblues. Doch mit einer Energie-Kur kann man einer Übersäuerung und ihren Folgen vorbeugen. Unter www.basica.de kann ein kostenloser Säure-Basen-Test gemacht werden, mit dem sich ermitteln lässt, ob man übersäuert ist oder nicht. Außerdem hilft ein Säure-Basen-Rechner, Mahlzeiten in einem ausgewogenen Säure-Basen-Verhältnis zusammenzustellen.

 

Mineralstoffe pushen den Energiestoffwechsel

Zum Abbau der täglich anfallenden Säure benötigt der Körper basische Mineralstoffe. Sie können dem Organismus als Energiekur etwa mit Basica (Apotheke) zugeführt werden. Dabei wird der Organismus reichlich mit basischen Mineralstoffen und Spurenelementen wie Zink versorgt, überschüssige Säure wird neutralisiert. Ernährungswissenschaftler empfehlen eine Kur über mehrere Wochen, bis das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder stabilisiert ist. Zusätzlich zu einer basischen Ernährung unterstützen die basischen Mineralstoffe den Energiestoffwechsel und sorgen für Vitalität, Energie und neuen Schwung. (djd).

 

Entsäuerung liegt im Trend

(djd). Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage hat fast jeder dritte Deutsche schon einmal Basenpräparate aus der Apotheke genutzt, um eine Übersäuerung auszugleichen. Die meisten nehmen basische Mineralstoffe ein, um Müdigkeit und Erschöpfung zu begegnen. Der Erfolg kann sich sehen lassen: 45 Prozent der Anwender fühlten sich nach der Einnahme vitaler und hatten mehr Energie, 30 Prozent berichteten von einer größeren Leistungsfähigkeit, 19 Prozent konnten sich besser konzentrieren. Mehr Informationen gibt es beispielsweise unter www.basica.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.